Teamentwicklung

Arbeitsbeziehungen Aufbauen

Im Kontext ihrer Aufgaben entwickeln die Mitglieder des Teams eine gemeinsame Vorstellung über ihre Zusammenarbeit. Wir machen diesen Veränderungsprozess als ein gemeinschaftliches und persönliches Lernprojekt erfahrbar. Teamentwicklung ist ein Prozess, in dem sich die Mitglieder ihres wechselseitigen Angewiesenseins in ihrer Arbeit bewusst werden. Wir vermitteln und begleiten diesen Prozess in der Form des Erfahrungslernens in und mit dem eigenen Team. Entsprechend lautet unserer Leitgedanke : "Veränderung erleben - Erleben verändern".

Teamentwicklung ist ein Prozess ständiger Veränderung. Hier geht es vor allem darum, Vorstellungen, Bedürfnisse, Kompetenzen, Ressourcen und Energien in einen gemeinsamen Prozess einzubeziehen. Die wahre Kunst der Team-Meisterschaft besteht darin diesen Prozess stimmig und relativ zueinander zu organisieren. Hierbei gilt es Effizienz, subjektive Arbeitszufriedenheit und individuelle Lern- und Veränderungsbereitschaft miteinander zu verknüpfen. Hier gilt es auch zu beachten, dass eine Gruppe maßgeblich durch und die unterschiedlichen Persönlichkeiten in ihr und durch die Strukturen des Umfeldes geprägt werden. Für die Mitglieder eines Teams ergeben sich hieraus unterschiedliche persönliche Bedürfnispräferenzen, Motive und Einstellungen, wie z.B.:

  • Abhängigkeitsproblematik: sich immer an feste Regeln halten und diese einfordern, sich gegen die eigene Unabhängigkeit stemmen (kein Mut, eigene Entscheidungen zu treffen)
  • Unabhängigkeitsproblematik: für sich selbst möglichst große persönliche Unabhängigkeiten herbeiführen. Sich gegen Geführt-Werden wehren, sich gegen Regeln/Reglementierung sträuben.
  • Wunsch nach persönlichen Kontakten: Vorstellung, persönliche und vertrauensvolle Beziehungen am Arbeitsplatz zu verwirklichen.
  • Wunsch nach unpersönlichen Kontakten: z.B. Vorstellung, Kontakte zu anderen möglichst zu entpersonalisieren, Vermeiden persönlicher Nähe, Angst von anderen vereinnahmt zu werden.